GameBiz.org

Ubisoft kündigt „E-Sport und kompetitives Spielen“ als neue globale Abteilung an

Ubisoft gab heute die Umstrukturierung ihres internen E-Sport-Teams in die Abteilung „E-Sport und kompetitives Spielen“ bekannt. Diese Abteilung ist ein neu zusammengelegtes globales Team, welches Ubisofts Aktivitäten für kompetitive Spiele in lokalen Gebieten durch regionale und lokale Experten kontinuierlich weiterentwickelt. Außerdem arbeitet die Abteilung auf das gemeinsames Ziel hin, die Zukunft von E-Sports und kompetitivem Spielen bei Ubisoft zu gestalten und die Mission des Unternehmens zu erfüllen: Das Leben der Spieler:innen zu bereichern, indem unvergessliche und bedeutungsvolle Erfahrungen auf allen Wettbewerbsebenen geschaffen werden.  

„Aufbauend auf sechs Jahren Erfahrung aus unseren Aktivitäten für kompetitive Spiele wie Tom Clancy’s Rainbow Six Siege, Brawlhalla, Trackmania oder For Honor und mit Blick auf die Entwicklung unserer Branche insgesamt, wird uns die Überarbeitung unserer internen Struktur die geeigneten Werkzeuge geben, um das nächste Kapitel unserer Reise zu beginnen und die Zukunft des E-Sports uns des kompetitiven Spielens bei Ubisoft zu gestalten.“

Geoffroy Sardin, Senior Vizepräsident Executive Publishing Ubisoft

François-Xavier Deniele steht seit den Anfängen des E-Sports bei Ubisoft an der Spitze aller strategischen Themen. In den letzten sechs Jahren leitete er die E-Sports-Aktivitäten des Unternehmens in der EMEA-Region und wurde nun zum Senior Director im Bereich E-Sports und kompetitives Spielen ernannt. Er wird jetzt alle Aspekte des E-Sports und kompetitiven Spielens betreuen und das Team bei der Bewältigung aktueller und zukünftiger Herausforderungen sowie Chancen in allen strategischen Bereichen des E-Sports und kompetitiven Spielens leiten.  

“Wir sind sowohl stolz auf das, was unsere Teams in den letzten Jahren in allen Regionen geschaffen haben, als auch auf die Meilensteine, die wir in unserem Wettbewerbsportfolio in so kurzer Zeit erreicht haben. Nun fokussieren wir uns auf das Jahr 2022 und darüber hinaus. Indem wir E-Sports und kompetitives Spielen als eine essenzielle Säule der Ubisoft-Kultur stärken, wird unsere optimierte interne Organisation es uns ermöglichen, an Agilität zu gewinnen. Davon werden letztlich alle unsere kompetitiven Ökosysteme im gesamten Marktportfolio von Ubisoft profitieren.“  

François-Xavier Deniele, Senior Director, Esports and Competitive Gaming Ubisoft

Die Abteilung für E-Sports und Kompetitives Spielen widmet sich: 

Im Rahmen der oben erwähnten strategischen Mission und der Ziele, sind einige Schwerpunktthemen des Teams, sobald es die Situation erlaubt, in den kommenden Monaten und Jahren zu internationalen Esports-Events mit Live-Publikum zurückzukehren. Darüber hinaus wird weiter in das Wachstum von Ubisofts bestehenden E-Sport-Titeln investiert. Kürzlich hat Ubisoft spannende Pläne für das Year 7 von Brawlhalla E-Sport angekündigt und wird lang erwartete Enthüllungen für das Year 7 von Rainbow Six Siege während des anstehenden Six Invitational vorstellen. Dies gilt für das Spiel und die E-Sport-Szene. 

Zusätzlich zu den bereits bestehenden kompetitiven Aktivitäten der E-Sport-Titel wird die „E-Sport und kompetitives Spielen“-Abteilung das Portfolio der Spiele erweitern, welche den Fans wettbewerbsorientierte Erfahrungen bieten. Bereits in Gesprächen mit den Entwicklerteams einiger kommender Ubisoft-Spiele stehend, möchte das Team ein kompetitives Ökosystem für eine Vielzahl diverser Spielgenres aufbauen. Dabei wird auf dem Erfolg und der Erfahrung des R6 SHARE-Programmes für Rainbow Six Siege aufgebaut, um Strategien für eine Umsatzbeteiligung für andere Projekte zu entwickeln.  

Neben der Erweiterung des Portfolios wird eine weitere Schlüsselkomponente sein, die kompetitiven Spiele für Spieler:innen leichter zugänglich zu machen. Um dies zu erreichen, wird Ubisoft einige Plattformen begleiten, um ein direktes und in den Plattformen integriertes Plug-and-Play-Wettbewerbserlebnis in den Spielen zu bieten. Egal, ob beim selbst Spielen oder beim Zuschauen. 

„Unsere Partnerschaft mit PlayStation, bei der Rainbow Six Siege Teil der heimischen Open-Series-Turniere ist, ist ein großer Erfolg und ein großartiges Vorzeigeprojekt für die ultimative Grassroots-Aktivität“, erklärte François-Xavier Deniele. „Es ermöglicht einem anderen Publikum als dem, welches an unseren professionellen und semiprofessionellen Veranstaltungen teilnimmt, sich am wettbewerbsorientierten Gaming zu beteiligen, und wir freuen uns darauf, ähnliche Möglichkeiten zu multiplizieren.“ 

François-Xavier Deniele, Senior Director, Esports and Competitive Gaming Ubisoft

Und schließlich werden auch die Broadcast-Studios in Sao Paulo, Paris und Las Vegas eine zentrale Rolle als Schauplätze für Ubisofts Wettbewerbsaktivitäten spielen. 

François-Xavier Deniele wird sein neues Mandat mit Hilfe von 5 Führungskräften ausüben, die die Vision auf globaler Ebene mit strategischem Fachwissen umsetzen werden. 

Die mobile Version verlassen