Galaxy for the Planet: Samsung präsentiert Nachhaltigkeitsvision

Samsung hat heute Galaxy for the Planet vorgestellt. Die Nachhaltigkeitsplattform für das Mobilfunkgeschäft stützt sich auf Innovation und offene Zusammenarbeit, um die Klimaschutzmassnahmen im gesamten Unternehmen – und darüber hinaus zu erweitern. Eine Reihe von Zielen soll bis 2025 erreicht werden. Damit soll der ökologische Fußabdruck des Unternehmens verringert und der Ressourcenverbrauch von der Produktion bis zur Entsorgung der Galaxy-Produkte reduziert werden.

„Wir sind überzeugt, dass jeder eine Rolle bei der Bereitstellung innovativer Lösungen spielen muss, um den Planeten für die kommenden Generationen zu schützen. Samsung ist sich bewusst, dass die Bemühungen dem Umfang, Einfluss und der Größe des gesamten Galaxy-Ökosystems entsprechen müssen. Galaxy for the Planet ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg zu einer nachhaltigeren Welt, und wir werden dies mit Offenheit, Transparenz und Zusammenarbeit umsetzen.

Marvin Peters, Director Mobile Samsung Electronics Austria

Samsung ist überzeugt, dass die Integration nachhaltiger Praktiken in jeder Phase der Produktion von entscheidender Bedeutung ist, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren und eine bessere Zukunft für die Menschen auf der ganzen Welt und die nächste Generation von Innovationsträgerinnen und -trägern zu schaffen. Samsung wird sich bemühen, seine Ziele bis 2025 zu erreichen, und wird versuchen, seine Verpflichtungen weiterzuentwickeln, um neue Herausforderungen nach 2025 anzugehen.

  • Verwendung von Recyclingmaterial in allen neuen Mobilgeräten bis 2025
    Zur Förderung einer stärker kreislauforientierten Wirtschaft investiert Samsung in neue und innovative umweltfreundliche Materialien. Mit dem Ziel, bis zum Jahr 2025 in allen neuen Mobilgeräten recycelte Materialien zu verwenden, wird Samsung in seinen Produkten verschiedene recycelte Materialien unter Berücksichtigung ihrer Stärke, Ästhetik und Haltbarkeit einsetzen.
  • Verzicht auf sämtliche Kunststoffe in Verpackungen für Mobilgeräte bis 2025
    Samsung arbeitet daran, Einwegkunststoffe bis 2025 vollständig aus Produktverpackungen zu verbannen, indem unnötige Ressourcen und Materialien, die traditionell für Geräteverpackungen verwendet werden, reduziert, entfernt oder ersetzt und umweltbewusste Lösungen integriert werden.
  • Senkung des Stromverbrauchs aller Smartphone-Ladegeräte im Standby-Modus auf unter 0,005 W bis 2025
    Samsung setzt auf energiesparende Technologien, die die Energieeffizienz erhöhen und den Stromverbrauch senken. Samsung ist es gelungen, den Stromverbrauch im Standby-Modus bei allen Smartphone-Ladegeräten auf 0,02 W zu senken, was zu den energieeffizientesten Werten in der Mobilfunkbranche zählt. Um auf diesen Fortschritten aufzubauen, wird Samsung daran arbeiten, den Stromverbrauch von Smartphone-Ladegeräten im Standby-Modus auf unter 0,005 W bis 2025 zu senken.
  • Keine Abfallentsorgung auf Mülldeponien ab 2025
    Samsung minimiert das Abfallaufkommen an seinen mobilen Arbeitsplätzen und hat sich verpflichtet, ab 2025 keine Abfälle mehr auf Mülldeponien zu entsorgen. Samsung wird auch daran arbeiten, den Elektroschrott auf globaler Ebene zu reduzieren, indem es den Produktlebenszyklus optimiert, die Produktdesignprozesse verbessert und Initiativen wie Galaxy Upcycling, Certified Re-Newed und Trade-In durchführt.

    Neue Wege für nachhaltigere Zukunft
    Das Unternehmen ist bestrebt, über seine Fortschritte transparent zu berichten und mit anderen Unternehmen der Branche und Partnerinnen und Partnern auf seinem Weg zur Nachhaltigkeit zusammenzuarbeiten. Die Fortschritte von Samsung im Bereich Nachhaltigkeit können im Nachhaltigkeitsbericht 2021 eingesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blogheim.at Logo